SAALPLAN schließen »
schließen »
 

KO KO MO (F)
28.03.2019

KOKOKO!: Kinshasas neuer Sound erobert die Welt.

Ein neuer Wind weht über die Kulturlandschaft von Kinshasa, eine der größten Städte des afrikanischen Kontinents. Einst war die Stadt der musikalische Mittelpunkt Afrikas, aber Bürgerkriege und Unterdrückung haben das Land und die Kreativität zerstört, die Gesellschaft gelähmt.

Doch jetzt entwickelt sich wieder eine erstaunliche alternative Szene - und musikalische Schubladen wie „Afrikanische Musik" oder „Weltmusik" werden ihr nicht gerecht. Die Musik ist schlicht explosiv und lebendig, entspringt aus dem Herzen der Ghettos Kinshasas und den Clubs downtown. Die Künstler kreieren neue Sounds mit selbstgebauten Instrumenten und schaffen damit etwas Kraftvolles und Einzigartiges.

Die neue Musikerszene Kinshasas ist ausdrucksvoller, lebendiger und direkter im Vergleich zu den meisten Großstädten wie z.B. New York, London oder Berlin. Sie ist roh und frei wie New York in den 70er/80er-Jahren oder Berlin in den 90ern; sie erfindet alles aus dem Nichts - und zwar im Jetzt.

Das KOKOKO!-Projekt entstand durch eine stetig voranschreitende Veränderung innerhalb der Bevölkerung. Nach Jahren stetig sinkender Lebensqualität begannen vor allem die jungen Menschen, die Obrigkeit des Staates und ihre durch Angst gelähmte Gesellschaft zu hinterfragen und abzulehnen. Protest, Wut und Mut sind die Motoren für eine neue Kreativität, Musik der Ausdruck dessen. KOKOKO! ist der Soundtrack von Kinshasas Zukunft.

Der vor allem für seine synthetische Musik aus afrikanischen und arabischen Klängen bekannte Produzent Débruit ist federführend bei Recording, Producing und künstlerischer Ausrichtung.

Zu diesem Projekt gehört auch eine aus Ngwaka stammende Musikergruppen, eine psychedelische Elektronikformation, die sich durch wiederholende Muster eigens angefertigter Saiteninstrumente und anderer Kreationen aus Metallresten auszeichnet. Makara Bianko, der energiegeladene Sänger der Gruppe, sorgt für eine brutale Mischung aus „coupé décale“ und Punk-Attitüde, die er selbst „Zagué“ nennt.

Nach den EPs „Tokoliana“, „Tongos'a“ und „Azo Toke“ legten sie im vergangenen Dezember „Liboso“ nach. Mit dieser atmosphärischen und druckvollen EP machten sie den Sprung zum britischen Qualitäts-Indie-Label Transgressive Records. KOKOKO! haben es bereits geschafft, Welten zu verbinden. Nun werden sie sie erobern.

https://www.facebook.com/KOKOKOmusic
https://soundcloud.com/kokokomusic

 

 

 

Foto © Jean-Marie Jagu

Event auf den Merkzettel

Tickets

Datum / Beginn Location Ort     Stamp
2019-03-28Do 28.03.2019 20.30 Uhr Monarch Berlin   Tickets ab 13,50 €
Tickets
KO+KO+MO+%28F%29|2019-03-28|20:30:00

Die angegebenen Preise sind Kartenendpreise inkl. gesetzl. MwSt., inkl. Vorverkaufsgebühr, ggf. Bearbeitungsgebühr, bzw. Ticketsystemgebühr zzgl. Versandkosten.


Weitere Events aus Rock / Pop
Van Morrison

Van Morrison

ab 12.06.2019

Van Morrison

12.06.2019 - 20.00 Uhr
Berlin: Mercedes...

13.06.2019 - 20.00 Uhr
Hamburg: Stadtpark...

tickets
BERGE

BERGE

24.11.2019

BERGE

24.11.2019 - 20.00 Uhr
Berlin: Festsaal...

tickets
Still Corners

Still Corners

07.06.2019

Still Corners

07.06.2019 - 20.00 Uhr
Berlin: Lido

tickets
Loreena McKennitt

Loreena McKennitt

ab 01.04.2019

Loreena McKennitt

01.04.2019 - 20.00 Uhr
Berlin: Tempodrom

16.07.2019 - 19.30 Uhr
Berlin: Zitadelle...

tickets
Elisapie

Elisapie

18.04.2019

Elisapie

18.04.2019 - 20.00 Uhr
Berlin: Auster Club

tickets