Liebe Kunden,
bitte beachtet unsere geänderten Öffnungszeiten.

Mo. – Fr., 12 – 19 Uhr
Samstag 10 - 14 Uhr
(sonntags und feiertags geschlossen)

In dieser Zeit könnt Ihr uns im Laden besuchen, oder Ihr ruft uns an unter 030/61 10 13 13.

Natürlich lohnt sich auch immer ein Blick auf unsere Homepage www.koka36.de.

Euer KOKA36-Team

Alternative / Independent»

CHRIS THILE

CHRIS THILE
+ Support: Lau Noah Bild- u. Textquelle: Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH

präsentiert von Karsten Jahnke

Ausnahmemusiker Chris Thile mit aktuellem Album "Laysongs" auf Solopfaden Mandolinist, Sänger und Songwriter live in Deutschland

Er ist Mitglied der Grammy-ausgezeichneten Bands Nickel Creek und Punch Brothers, er hat Kollaborationen mit Künstlern...

weiterlesen»

+ Support: Lau Noah

Bild- u. Textquelle: Karsten Jahnke Konzertdirektion GmbH

präsentiert von Karsten Jahnke

Ausnahmemusiker Chris Thile mit aktuellem Album "Laysongs" auf Solopfaden Mandolinist, Sänger und Songwriter live in Deutschland

Er ist Mitglied der Grammy-ausgezeichneten Bands Nickel Creek und Punch Brothers, er hat Kollaborationen mit Künstlern wie Yo-Yo Ma, Brad Mehldau und Michael Daves sowie sechs Alben unter eigenem Namen aufgenommen. Der Mandolinist, Sänger und Songwriter Chris Thile, vom Guardian bezeichnet als »das seltene Wesen: ein Allround-Musiker, der sich in jedem Stil, von Bluegrass bis Klassik, zurechtfindet« präsentiert mit seinem aktuellen Werk "Laysongs" (Nonesuch/Warner, Juni 2021) sein erstes echtes Soloalbum: nur Thile, seine Stimme, seine Mandoline und das Vorhaben, sich mit der eigenen Spiritualität auseinanderzusetzen.

"Laysongs" enstand 2020 während des Lockdowns in der Pandemie in einer umgebauten Kirche im Bundesstaat New York und wird nun endlich live auf die Bühnen getragen.

Das Herzstück des Albums ist das dreiteilige "Salt (in the Wounds) of the Earth", das von C.S. Lewis' "The Screwtape Letters" inspiriert wurde und Thile 2018 während einer Composer's Residency in der Carnegie Hall uraufgeführt hat. Es war die erste (und bisher einzige) Musik, die er dafür komponiert hat, um sie allein aufzuführen, was sich wie eine Gelegenheit anfühlte, einige Worte zu singen, die man nicht unbedingt einem Kollegen in den Mund legen sollte. Und er ahnte nicht, dass er erst am Anfang dessen stand, was sich zu einem solistischen Abenteuer entwickeln sollte, beruflich und - wer weiß - auch philosophisch.

Thile, der in einem christlichen Haushalt aufwuchs, zog seine Motivation für "Laysongs" aus einem Gespräch, das er mit dem ehemaligen Vorsitzenden von Nonesuch, Bob Hurwitz, Backstage führte. Dieser ermunterte ihn, ein Album zu machen, das sich mit dem Thema Gott befasst, da sein ganzes Schaffen davon geprägt sei. Als die Welt im Frühjahr 2020 in den Covid-Lockdown ging und die von Thile moderierte Radioshow "Live from Here" zu ihrem Abschluss kam, hatte er endlich Zeit, ernsthaft über diese Idee nachzudenken. Schließlich tat er ein Aufnahmestudio in einer alten Kirche in Hudson, New York, auf, wo diese in die Tat umgesetzt wurde. »Ich liebte es, von wieviel Klang der eigentliche Sound umgeben war. Ich hatte zwei klangliche Partner auf diesem Album: den großartigen Toningenieur Jody Elff – und die Kirche.«

Umso gespannter darf man sein, wie Thile’s musikalisches Gedankenspiel über Spiritualität im Konzertsaal klingt.

Text verbergen»
Tickets
Mi. 02.11.2022 21.00 Uhr
Heimathafen Neukölln Berlin
  Tickets ab 33,00 €
Tickets
Art Preis Anz.
bestuhlt, Platzwahl frei 33,00€

KOKA36-----
Service------
Rechtliches-
B2B----------
Hilfe---------
Info----------