SAALPLAN schließen »
schließen »
 

Mother of Exile
15.07.2017

Kennt Ihr den? Treffen sich ein Grieche, ein Türke, ein Bulgare und ein Deutscher in Berlin... Ist aber kein Witz! Weit weg von daheim, vereint durch Leidenschaft für handgemachte Rockmusik und immer auf dem Weg zum nächsten Gig. Mother of Exile sind vier Jungs aus vier verschiedenen Ländern, mit einem Sound, der nach Amerika schielt – zumindest mit einem Auge, vielleicht sogar mit beiden.

Hansi, Zezo, E.J. und Alp spielen kräftige Rocksongs mit einer starken Message: „Jedem ging´s schon mal dreckig, uns vieren natürlich auch“, sagt Hansi. „Und wir spielen genau die Musik, die uns in solchen Momenten wieder aus dem Tal holt und dabei hilft, weiterzugehen und Zähne zu zeigen.“
Der Gesamtsound ist inspiriert von Bands wie Velvet Revolver, Stone Sour und Alter Bridge; aber die verschiedenen kulturellen Hintergründe der Bandmitglieder haben natürlich auch ihren Einfluss auf die Musik.

Am 5. September 2016 veröffentlichen Mother of Exile den neuen Song „Entering my Wound“, eine Zusammenarbeit mit den bulgarischen Rappern SkandaU. „Stell´ Dich Deinen Ängsten! Egal wie schmerzhaft es sein mag. Dabei geht es auch um viele Dinge, die Du intuitiv begreifst, Du fühlst sie mehr, als dass Du sie verstehst.“

Im Oktober fiel der Startschuss für die „One! Two! Five!“ Tour durch Deutschland und Bulgarien. Denn Mother of Exile ist zuallererst eine Liveband. „Das ist unser Antrieb, unsere, Droge“, erklärt E.J. „Wir schreiben Songs und wir sind viel unterwegs. Für uns gibt es nichts Besseres, als auf der Bühne zu stehen. Und wir sorgen auch dafür, dass das Publikum mindestens den gleichen Spass hat.“ Über 70 Konzerte in nicht einmal zwei Jahren, in Clubs und auf Festivals in ganz Deutschland und im Ausland, von Berlin bis Ankara, von Hamburg bis Athen – kein Zweifel, die meinen es ernst!

Nach über 70 Konzerten in etwas mehr als 18 Monaten ist der Kurs klar: Gigs, Gigs, Gigs! Die Band nutzt bei ihren explosiven Shows den Raum komplett aus und bringt das Publikum zum Schwitzen: Kein Fuß steht still, Arme fliegen in die Luft, die Musiker schaukeln sich gegenseitig hoch und reißen die Zuhörer mit ihrem Rausch. Denn nur in diesem Rausch, nur unterwegs, nur auf der Bühne sind Mother of Exile zu Hause.

Da sind sie also. Gerade richtig in einer Zeit, in der dem Rock sogar von seinen eigenen Protagonisten wie Gene Simmons der Totenschein ausgestellt wird. Und sie kommen mit einzigartigem Drive, Wut, und originellem Talent. Die Band ist ehrlich, ernst und überzeugend, sowohl mit ihrer Energie auf der Bühne als auch mit ihren Songs und aggressivem Sound. Man hält es eher mit Danko Jones: „Rock is not dead!“ Englischsprachiger Rock kann denn auch heutzutage noch relevant sein und berühren.

www.motherofexile.com

Event auf den Merkzettel

Tickets

Datum / Beginn Location Ort     Stamp
2017-07-15Sa 15.07.2017 19.30 Uhr Privatclub Berlin   Tickets ab 13,50 €
Tickets
Mother+of+Exile|2017-07-15|19:30:00

Die angegebenen Preise sind Kartenendpreise inkl. Vorverkaufsgebühr und ggf. Vorverkaufsgebührenausfallversicherung, bzw. Ticketsystemgebühr sowie inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Versandkosten.


Weitere Events aus Rock / Pop
Harry Styles

Harry Styles

07.11.2017

Harry Styles

07.11.2017 - 20.00 Uhr
Berlin: Tempodrom

0
PARCELS

PARCELS

ab 01.12.2017

PARCELS

01.12.2017 - 20.30 Uhr
Hamburg: Uebel &...

07.12.2017 - 20.00 Uhr
Berlin: SO36

0
Hurray For The Riff Raff

Hurray For The Riff Raff

02.11.2017

Hurray For The Riff Raff

02.11.2017 - 20.00 Uhr
Berlin: Privatclub

0
Stoppok

Stoppok

ab 25.11.2017

Stoppok

25.11.2017 - 20.00 Uhr
Oldenburg:...

29.11.2017 - 20.00 Uhr
Berlin: HUXLEY'S...

0
Ani Lorak

Ani Lorak

12.11.2017

Ani Lorak

12.11.2017 - 18.00 Uhr
Berlin:...

0